Bestellte Einladungen mit Fresh Vintage

… aber ohne Schniepel und Klammmern … Solche Bestellungen bekomme ich nur von meiner Mutti. Also ohne Klammern und Schniepel und Schleifen und Gedöns sehen die Kärtchen jetzt so aus:

Da die Einladungen persönlich übergeben werden, passt natürlich der Briefmarkenstempel aus diesem Set perfekt.

Wer aus Thüringen kommt, kennt sicher das Bürgeler Porzellan oder das Weiss-Blaue aus Kahla. Deshalb war mir fast schon klar, welche Kartenvorlage sich meine Mama aussucht. Hier nochmal das Original mit Klammer und Schiepel: *Ü*

Liebe Grüße aus der Kartenwerkstatt,
Eure Heike

4 Gedanken zu „Bestellte Einladungen mit Fresh Vintage

  1. Na da kann ich die Mama aber gut verstehen. Die Karte besticht durch Schlichtheit und Eleganz. Schleifchen und Co. können wirklich gut auch weggelassen werden. Wirkt meist auch zu überfrachtet.

  2. Hallo Heike,

    ich mag Deine Karte sehr. Ich mag auch die zweite Variante, wobei ich Tackernadeln (heißen die so?) nicht so mag. Aber Wünsche von Müttern erfüllen wir doch alle gerne. Die Karte passt wirklich gut zu dem Geschirrmuster.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Anja

  3. Na, irgenwie kenne ich das „Original“. Ich glaube es liegt schon in meiner Schatzkiste. Die Einladung ist aber definitiv genau so schön.

    LG Waltraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.