Eindrücke aus Frankfurt

Servus aus der Kartenwerkstatt!

Heute überfalle ich Euch mit einer Bilderflut und einem kleinen Bericht über unseren Frankfurt Ausflug.

Stampin‘ UP! hatte wieder zum Demonstratoren Treffen nach Frankfurt eingeladen. Dort erwartet uns in der Regel eine Mischung aus Produkt und Geschäftsschulung.

Aber von vorn…
Am Donnerstag habe ich Steffi um die Mittagszeit abgeholt und dann sind wir mit dem Auto nach Frankfurt gefahren. Dort haben uns schon Carmen und Sabrina Hillesheim und Waltraut Kührmann mit Ihrem Mann erwartet. Gemeinsam sind wir ins Mania geschlendert und haben den Anreisetag ausklingen lassen:

image

Natürlich haben wir Steffi ganz herzlich zur Hochzeit gratuliert und aus diesem Anlass hat die liebe Waltraut eines ihrer berühmten Hochzeitsautos für Steffi gebastelt. Der Kofferraum war mit „Mäusen“ bestückt, so dass Steffi mit ihrem Mann schick nachfeiern kann.

Am nächsten Tag stand unser kleines Heikes-Kartenwerkstatt-Teamtreffen an. Gemütlich gefrühstückt ging es über die Autobahn Richtung Nackenheim.

image

Und hier unser Projekt nochmal aus der Nähe:

image image

Danach durften wir noch etwas durch den Laden stöbern. Das dauerte dann auch etwas länger… ts ts ts

Zurück im Motel One, waren die ersten Demos schon eingetroffen. Das Wiedersehen war herzlich und laut. Steffi hatte für Ihr Team und für die, die sich anschließen wollten, einen Tisch im Mania reserviert. Uuuund jaaa, wir konnten auch Fussball gucken. Der Abend war richtig witzig. Viele sind nach dem Spiel aus dem überhitzten Gastraum auf die Terrasse geflüchtet. Nur wir, der harte Kern blieb sitzten. Wir hatten einen riesen Spaß mit Anja Luft, Britta Zain und Tanja Rohé.

image

Nach einer kurzen Nacht, haben wir seeehr früh gefrühstückt und sind dann ins Sheraton gefahren. Yeahhhh, wir haben sogar den Parkplatz direkt vor der Tür gefunden. 525 Anmeldungen, d.h. mindestens 500 schnatternde Hühner, die quietschend ihr Wiedersehen feiern. Es wurde geherzt, getauscht, gelacht und geratscht. Das finde ich immer das Beste. Die Mädels, die man nur übers Internet kennt, mal persönlich treffen und dann auch noch so schöne Swaps zu tauschen. Seht mal meine Ausbeute an:

image image image

Ist das nicht der Wahnsinn? Ich hatte 90 Swaps gemacht, das heisst ich habe mit mindestens 90 Mädels direkt gesprochen. Das ist genial.

Das waren meine Swaps:

image

Wie ich die gemacht habe? Also gestempelt habe ich die Herzen und Blümchen mit der Babytuchtechnik:

image

Einfach ein Baby Feucht Tuch auf eine abwaschbare Unterlage legen, einige Tropfen der gewünschten Farbe draufgeben und dann stempeln.

Die Idee für die Kartenform habe ich bei Lyssa entdeckt. Auf ihrem Blog findet Ihr auch eine Fotoanleitung dazu: KLICK!

Kurz zusammengefasst, stanz Ihr mit der BigShot und der Thinlits Stanze eine Klappkarte aus. Dann legt Ihr die Karte zusammen und stanzt mit einem Framelits die Karte in der gewünschten Größe aus. Fertig.

So einfach sind geniale Ideen. Vielen lieben Dank Lyssa!

Nun zeige ich Euch noch ein paar Geschenke, die ich bekommen habe.
Darüber habe ich mich riesig gefreut.

Diesen genialen Erdbeer-Genießer-Korb habe ich von Sabrina und Carmen bekommen. Ihr habt Euch soviel Mühe gemacht! Vielen vielen lieben Dank.
image image

Dieses schöne Album hat Carmen für uns gemacht und ich werde es mit unseren Schnappschüssen füllen. Danke auch nochmal an Dich.

Puh, viel Text und viele Bilder.
Vom Demonstratoren Treffen selbst habe ich fast gar keine Bilder.

Solltet Ihr Fragen zum Swap haben, dann meldet Euch einfach unter heikeskartenwerkstatt@googlemail.com.

Herzliche Grüße aus der Kartenwerkstatt,
Heike

3 Gedanken zu „Eindrücke aus Frankfurt

  1. Hallo Heike,

    ich habe mich super gefreut, daß wir uns persönlich kennen gelernt haben, das nächste Mal drücke ich dich auch, ich traue mich manchmal nicht, weil ich nicht weiß, ob es den Leuten unangenehm ist 😉

    Hab´noch mal vielen Dank für den tollen Swap, ich habe da schon eine Inspiration für etwas gehabt, ich sage dir dann Bescheid, wenn ich es fertig habe.
    Super, daß ich weiß, wie du die Blümchen gemacht hast, die habe ich nämlich sofort bewundert, ab sofort kann ich sie selbst machen.

    Danke sehr und liebe Grüße, Nadine

  2. Liebe Nadine, dass nächste Mal nehmen wir uns einfach mehr Zeit. Würde mich sehr freuen. Bin gespannt auf Deine Idee zum Swap. Die Blümchen sind wahrscheinlich auch nicht jedem aufgefallen. Deshalb freut es mich um so mehr, dass Du die Technik dahinter gesehen hast.
    Ganz liebe Grüße zurück, Heike

  3. Liebe Heike,
    was für ein toller Bericht. Da hattet ihr ja schon vor unserem tollen Abend jede Menge Spaß und action. Ich fand den gemeinsamen Abend mit Euch auch total schön.
    Die Swap-Menge, die du getauscht hast, ist ja wirklich beeindruckend. Es gab auch wirklich sehr, sehr schöne Sachen. Bin immer fasziniert, was sich alle so einfallen lassen. Dein Swap liegt hier auch bei mir und wir bestimmt mal nachgearbeitet. Finde ich richtig klasse. Da ist es halt wieder das „Gewusst-wie“.
    Die Babytüchertechnik sieht übrigens auch ganz toll mit herbstlichen Farben und den Wonderfall-Stempeln auf Pergament aus. Da haben wir letztes Jahr Windlichter gemacht. Ganz toller Effekt.
    Dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende
    Lieben Gruß
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.